[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

August Bebel (1840 bis 1913 nach Christus)


Er war Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

Als Sohn eines preußischen Unteroffiziers, geboren am 22. Februar 1840 in Köln-Deutz, wuchs Bebel nach dem frühen Tod seines Vaters unter ärmlichen Verhültnissen in Wetzlar auf und erlernte das Drechslerhandwerk. Seine Wanderjahre führten ihn nach Leipzig , wo er sich 1861 der deutschen Arbeiterbewegung anschloß und 1867 Vorsitzender Vorsitzender des Verbandes Deutscher Arbeitervereine wurde. Mit Wilhelm Liebknecht, der ihm das marxistische Gedankengut nahegebracht hatte, gründete er im selben Jahr die Sächsische Volkspartei und 1869 die Sozialdemokratische Arbeiterpartei. Seit 1867 gehörte Bebel dem Reichstag an und galt als Experte für Budget- und Militärangelegenheiten. 1872 wurde seine politische Laufbahn jäh gestoppt: Mit Liebknecht wurde er wegen Hochverrats und Majestätsbeleidigung zu Festhaft verurteilt. Als 1890 das Sozialistengesetz fiel, war Bebel jedoch wieder zur Stelle: An der Ausarbeitung des "Erfurter Programms" der wiedergegründeten Partei,die jetzt Sozialdemokratische Partei Deutschlands hieß, war er maßgeblich beteiligt. Unter seiner tatkräftigen und umsichtigen Führung entwickelte sich die SPD bald zu einer Massenpartei. Bebel starb am 13. August 1913 im schweizerischen Passugg.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum