[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Giovanni Boccaccio (1313 bis 1375 nach Christus)



 
Die Pest war Anlaß für sein berühmtestes Werk.
 
Der uneheliche Sohn eines florentinischen Kaufmanns und einer Französin wurde 1313 geboren und wuchs in Florenz auf. Auf Wunsch seines Vaters sollte er Kaufmann werden, doch er haßte diesen Beruf und studierte beide Rechte, aber vor allem widmete er sich humanistischen Studien und der Dichtkunst. Seit 1330 war Boccaccio mit Petrarca befreundet, mit dem zusammen er Reisen unternahm und sich um die Wiederbelebung des Griechischen bemühte. Am Hof Roberts von Neapel soll er sich in die Prinzessin Maria verliebt haben, der er später den Versroman "Fiametta" (1343) widmete. Seine Familie beordete ihn 1340 nach Florenz zurück, wo ihm zu seinem Leidwesen das Amt eines Richters und Notars übertragen wurde. Er lebte von den bescheidenen Einkünften und zehrte von den Erinnerungen an Neapel.
1348 wurde Florenz von der Pest heimgesucht. Diese Katastrophe bildet den Hintergrund von Boccaccios berühmtesten Werk, dem 1353 erschienen "Decamerone", in dessen Rahmenhandlung sich junge Leute auf der Flucht vor der Pest Geschichten erzählen. Nach einer Begegnung mit dem Mönch Ciani (1362) sah Boccaccio die weltlichen Wissenschaften mit Widerspruch zur Religion und sein Gut in Certaldo zurück, das er nur für einige diplomatische Missionen und Vorlesungen über Dantes "Göttliche Komödie" verließ. Er starb am 21. Dezember 1375 auf seinem Landsitz bei Florenz.


   

Giovanni Boccaccio Ausschnitt aus einem Fresko von Jacopo da Verona  

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum