[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Wolfgang Borchert (1921 bis 1947)



 
Er zählte sich zur "Generation ohne Abschied".
 
Borchert wurde am 20. Mai 1921 als Sohn eines Volksschullehrers in Hamburg geboren. Bereits als Oberschüler veröffentlichte er kleine Gedichte im "Hamburger Anzeiger". Die 1939 begonnene Buchhändlerlehre füllte ihn nicht aus, so daß er nebenher Schauspielunterricht nahm und 1940 nach Lüneburg engagiert wurde. 1941 kam er an die Ostfront. Äußerungen gegen den Nationalsozialismus brachten ihn, der inzwischen an Gelbsucht und Diphterie erkrankt war, in ein Nürnberger Gefängnis, aus dem er zwecks Bewährung wieder an die Ostfront geschickt wurde. Schließlich als untauglich entlassen, ging er nach Hamburg, trat dort mit eigenen Texten in kleineren Kabaretts auf und kam erneutwegen politischer Äußerungen ins Gefängnis, diesmal nach Berlin. 1945 kehrte er, chronisch fieberkrank und völlig gebrochen, in das zerstörte Hamburg zurück. Hier schrieb er im Wettlauf mit dem Tod seine Erzählungen "Die Hundeblume", "An diesem Dienstag", "Mein bleicher Bruder", "Nachts schlafen die Ratten doch", "Schischyphusch oder der Kellner meines Onkels" und das Hörspiel "Draußen vor der Tür". Borcherts Werk handelt vom Elend der Hungernden, der Kriegskrüppel, von den Heimkehrern und Heimatlosen, von allen, die der Krieg gezeichnet hatte.
Der ihm von Freunden verschaffte Kuraufenthalt in der Schweiz kam zu spät. Borchert starb am 20. November 1947 in Basel. Zwei Tage später führten die Hamburger Kammerspiele seine dramatischen Szenen "Draußen vor der Tür" auf, die in die Weltliteratur eingingen.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum