[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Jacob Burckhardt (1818 bis 1897 nach Christus)


Einer der Begründer der Kunst- und Kulturgeschichte.
 
Der am 25. Mai 1818 in Basel geborene Burckhardt stammte aus einer Künstler- und Gelehrtenfamilie. Er studierte zunächst Theologie und 1839-43 in Berlin und Bonn bei Ranke und Kugler Geschichte und Kunstgeschichte. 1854 wurde er Professor am Polytechnikum in Zürich, 1858-93 lehrte er in Basel.

Sein erstes großes Werk, "Die Zeit Constantins des Großen" (1853), deutet nicht nur sondern ist zugleich eine Stellungnahme zur eigenen Gegenwart. Drei Italienreisen lenkten dann sein Interesse auf die Renaissance. 1855 erschien "Cicerone". Eine Anleitung zum Genuß der Kunstwerke Italiens". Sein Hauptwerk, "Die Kultur der Renaissance in Italien" (1860), läßt in Querschnitten das komplexe Gesamtbild einer Epoche entstehen, in der das Individuum seiner selbst bewußt wurde. 1867 folgte "Geschichte der neueren Baukunst. Die Renaissance in Italien". Danach hat Burckhardt bis zu seinem Tod am 8. August 1897 in Basel nichts mehr publiziert.

Die zahlreichen Schriften aus seinem Nachlaß weisen ihn als einen großartigen Geschichtsdenker aus. Seine vierbändige "Griechische Kulturgeschichte" (1898 - 1902) widerlegt das idealisierende neuhumanistische Griechenbild, und in seinen kulturpessimistischen "Weltgeschichtlichen Betrachtungen" (1905) stellt er neben die beiden "Potenzen" Religion und Politik  eine dritte, häretische Potenz: die Kultur.

 
 

Jacob Burckhardt  

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum