[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Chiang Kai-shek (1887 bis 1975 nach Christus)


Er hielt sich bis zuletzt für den einzig legitimen Repräsentanten seines Landes.

Das chinesische Kaisertum lag in seinen letzten Zügen, als sich der aus Feng Hwa (Tschekiang) stammende Offizier Chiang Kai-shek, geboren am 31. Oktober 1887, 1911 der revolutiononären Nationalpartei (Kuomintang) Sun Yat-sens anschloß und bald zu dessen Stellvertreter aufrückte. 1927 wurde der kompromißlose General in Nanking Chef der Nationalregierung, brach mit den Kommunisten Maos und drängte sie in den äußersten Nordwesten ab.

Entscheidende Erfolge aber gelangen ihm nicht, und nach dem japanischen Angriff 1937 sah er sich zum Einlenken und zur Aufnahme der KP in die nationale Einheitsfront gezwungen. In enger Kooperation mit den USA überstand China unter Chiang Kai-shek den Krieg, doch flammte der innere Konflikt mit den Kommunisten danach wieder auf, mündete in einen blutigen Bürgerkrieg, der mit der völligen Niederlage und der Vertreibung der Nationalisten vom Festland 1949 endete.

Chiang Kai-shek floh mit den Resten seiner Streitkräfte nach Formosa und etablierte einen nationalchinesischen Staat Taiwan, den er bis zu seinem Tod am 5. April 1975 diktatorisch führte, zunehmend isoliert durch seinen Anspruch, für ganz China zu sprechen.

chiang.jpg (49362 Byte)

Chiang, Kai- shek

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum