[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Diocletian (240 bis 316 nach Christus)


Kaiserlicher Pensionär in Dalmatien.

Gaius Aurelius Valerius Diocletanius ist neben Constantin dem Großen die bedeutendste Herrschergestalt an der Wende zur Spätantike. Um 240 nach Christus in Dalmatien als Sohn einfacher Eltern geboren, stieg er als Militär rasch auf und wurde 284 durch das Heer zum Kaiser ausgerufen. Im Rahmen einer umfassenden Reichsreform suchte er den andauernden Revolten und Kaisermorden durch Einrichtung eines Kaiserkollegiums zu begegnen, das die Macht auf vier Kaiser verteilte (Tetrarchie) und eine reibungslose Thronfolge sicherte, indem die Augusti die Caesaren adoptierten und diese in ihre Stellung nachrückten.

Mit wirtschaftlichen Zwangsmaßnahmen, wie Preisedikt und Berufszwang, suchte er der permanenten Wirtschaftskrise zu begegnen. Das Steuer- und Münzwesen wurde ebenso reformiert wie die Verwaltung und Heeresorganisation. Mit all diesen Maßnahmen schuf Diocletian den spätantiken Zwangsstaat, in dem das Dominat als ideologisches Fundament den Anspruch absoluter Herrschaft festschrieb.

Er dankte 305 ab und mußte bis zu seinem Tode 316 in Salonae/ Split erleben, wie die tetrarchische Ordnung zusammenbrach und die Christen, die er seit 303 als Reichsschädlinge blutig verfolgt hatte, staatlich toleriert wurden. 

diocletian.jpg (10093 Byte)

Diocletian

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum