[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Friedrich Ebert (1871 bis 1925 nach Christus)


Seine einfache Herkunft verleugnete er nie.

Vom Sattler zum Reichspräsidenten - solche erstaunliche Karrieren bringen nur Umbruchzeiten hervor : Friedrich Ebert, Handwerkersohn aus Heidelberg, geboren am 4. Februar 1871, fand schon mit 18 Jahren zur SPD, wurde 1893 Redakteur, stieg 1905 zum Sekretär des Parteivorstandes auf, wurde 1912 in den Reichstag gewählt, 1913 als Nachfolger Bebels Parteivorsitzender und 1916 Fraktionschef.

Unbelastet von der dröhnenden kaiserlichen "Weltpolitik" und dem Säbelrasseln der Nationalisten, wurden ihm als Führer der stärksten Partei in den Tagen des militärischen wie politischen Zusammenbruchs im November 1918 von Prinz Max von Baden die Führung der Regierungsgeschäfte übergeben.

Im Bündnis mit den Militärs konnte Ebert die immer abgelehnte bolschewistische Revolution nach dem sowjetischen Vorbild verhindern, nicht aber den Sturz der Monarchie, die ihm aus Gründen der Kontinuität unentbehrlich schien. Am 11. Februar 1919 wählte ihn die Nationalversammlung in Weimar zum ersten Reichspräsidenten der jungen Republik, ein Amt, das er bis zu seinem Tod am 28. Februar 1925 innehatte, ohne seine Machtfülle auszuschöpfen.

Eher Pragmatiker als Ideologe, hatte er einen Weg der Mitte und der Abwehr der Radikalen von links wie rechts gesucht. Seine Lauterkeit sicherte ihm auch den Respekt vieler Gegner.

ebert.jpg (83670 Byte)

Friedrich Ebert

(vorne links)

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum