[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Johannes Eckhart (ca. 1260 bis 1327 nach Christus)


Der bedeutendste deutsche Mystiker ist unter dem Namen Meister Eckhart in die Geschichte eingegeangen.

Um 1260. in Hochheim bei Gotha (Thüringen) geboren, war der aus ritterlicher Familie stammende Dominikaner möglicherweise noch Schüler des Scholastikers Albertus Magnus.

Nach theologischen und philosophischen Studien in Köln und Paris, wo er 1302 Magister wurde, gelangte er als Prediger zu großem Ruhm und nahm im Dominikanerorden höchste Stellungen ein. Er war nacheinander Prior in Erfurt, Ordensprovinzial für Sachsen, Generalvikar für die böhmischen Klöster, Lehrer in Paris, Prediger in Straßburg, Prior in Frankfurt am Main und zuletzt in Köln. Hier brach der latente Gegensatz zwischen der Kirche und der höchst eigenwilligen Denkerpersönlichkeit Eckharts offen aus.

Durch den Erzbischof von Köln vor ein geistliches Gericht gestellt, mußte er 1327 eine Widerrufserklärung abgeben. Im selben Jahr starb er. Nach seinem Tode wurden etliche seiner Lehrsätze durch eine päpstliche Bulle als ketzerisch verurteilt.

Die Lehre Eckharts ist kein logisch durchstrukturiertes philosophisches System. Vielmehr zielt sie auf eine mystische Frömmigkeitserfahrung: auf die Einswerdung der menschlichen Seele mit Gott, die "unio mystica". Mit seinem Bestreben, dieses Erlebnis begreifbar zu beschreiben, wurde er zu einem bedeutenden deutschen Sprachschöpfer.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum