[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Prinz Eugen von Savoyen-Carignan

(1663 bis 1736 n.C.)


Der "edle Ritter" war ein Volksheld.

Der Sproß der savoyischen Herzogsfamilie wurde am 18. Oktober 1663 in Paris geboren und am französischen Hof erzogen. Nachdem er von Ludwig XIV. wegen seines schwächlichen, häßlichen Aussehens abgewiesen worden war, bot er 1683 seine Dienste Kaiser Leopold I. an und konnte bereits beim Entsatz Wiens seine überragenden militärischen Fähigkeiten beweisen. Seit 1697 Oberbefehlshaber des kaiserlichen Heeres, gelang ihm 1699 bei Zenta der Entscheidungssieg über ein zahlenmäßig weit überlegenes Heer.

Durch den Frieden von Karlowitz kam Österreich in den Besitz Ungarns und Siebenbürgens. Im Spanischen Erbfolgekrieg sicherte er gemeinsam mit Marlborough die Großmachtstellung Österreichs gegen Ludwig XIV. und errang die wichtigen Siege bei Höchstädt (1704), Turin (1796) und Malplaquet (1706). Die von Prinz Eugen erreichten politischen Gewinne wurden jedoch durch das Ausscheiden Englands aus der Koalition und das Mißtrauen am Wiener Hof zum Teil wieder zunichte gemacht.

Als wichtigster kaiserlicher Ratgeber der Kaiser Leopold I., Joseph I. und Karl VI. und Inhaber hoher Ämter blieb er jedoch der führende Feldherr und Staatsmann Österreichs. Sein Handeln war getragen von absoluter Loyalität (Österreich über alles !) und von neuen Gedanken der Staatsräson. Er stand nicht nur mit den Philosophen Montesquieu, Voltaire und Leibnitz in Verbindung, sondern war auch ein kunstsinniger Mäzen und einer der bedeutendsten Bauherren der Barockzeit. .

Der "edle Ritter" starb am 21. April 1736 in Wien.

eugen.jpg (19101 Byte)

Prinz Eugen als Sieger über die Türken

Gemälde von J. van Schuppen (Galleria Sabauda, Turin)

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum