[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Johann Heinrich Füssli (1741 bis 1825 nach Christus)


Ein Schweizer, der in London Karriere machte.

Der am 6. Februar 1741 in Zürich geborene schweizerisch-ungarische Maler studierte zunächst Theologie in seiner Heimatstadt, wandte sich jedoch unter dem Einfluß des Kreises um Johann Jakob Bodmer der Literatur zu. Aus Unzufriedenheit über die politischen Verhältnisse verließ er 1763 die Schweiz und ging als Kunstschriftsteller nach London.

Mit Illustrationen zu Shakespeare-Dramen zeigte er 1767 erstmals sein Talent als Künstler. Sogar der berühmte Sir Joshua Reynolds war begeistert und riet ihm, zur weiteren Ausbildung nach Italien zugehen.

Von 1770 bis 1778 lebte Füssli in Rom, wo er sich mit Winckelmann und David befreundete und seine ganze Bewunderung der Antike und Michelangelo galt. Ehe er nach England zurückkehrte, malte er 1779 den "Rütlischwur" für das Züricher Rathaus. Das 1781 entstandene Gemälde "Nachtmahr" verhalf ihm in London zum Durchbruch, 1790 wurde er Mitglied der Royal Society, 1804 deren Inspektor.

Romantisch-literarische Themen waren seine Domäne. Heroisches Pathos, übersteigerte Bewegungen und leidenschaftlicher Ausdruck kennzeichnen seine Bildfolgen zu Dichtungen von Milton, Shakespeare, Dante und Vergil. Füssli starb als einer der gefeiertsten Künstler seiner Zeit am 16. April 1825 in Putney Hill bei London.

fuessli.jpg (24579 Byte)

Johann Heinrich Füssli

"Drei Hexen", 1782/83

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum