[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

David Wark Griffith (1875 bis 1948 nach Christus)


Entwickelte das Vokabular des epischen Films.

Ursprünglich wollte der am 22. Januar 1875 in La Grange, Kentucky, geborene Griffith Schriftsteller werden, doch ein kommerzieller Fehlschlag zwang ihn 1907, den verachteten Beruf eines Filmschauspielers und Drehbuchautors zu ergreifen. Ab 1908 führte er Regie und entwickelte in den Hunderten von Einaktern, die er in kurzer Zeit drehte, die dramaturgischen Mittel des Films wie Wechsel der Kameraperspektive innerhalb der Szene, Ganz- und Nahaufnahmen und vor allem die Parallelmontage.

Mit seinen ersten langen Melodramen gelang es Griffith, das junge Medium vom Image des Jahrmarktvergnügens zu befreien. Sein Lieblingsprojekt, ein epischer Film über den amerikanischen Bürgerkrieg, verwirklichte er 1915: "The Birth of a Nation" schrieb Filmgeschichte, zum einen als ästhetisches Meisterwerk, zum anderen wegen seiner krassen Karikatur der Neger.

Betroffen von den Rassismusvorwürfen der Kritiker, baute Griffith seinen nächsten Film zu einem monumentalen Epos gegen Intoleranz aus. "Intolerance" (1916), bei seiner Entstehung der teuerste Film aller Zeiten, wurde jedoch aufgrund seiner komplizierten Struktur vom Publikum nicht verstanden und so zum gigantischen Mißerfolg, der Griffith an den Rand des Ruins brachte.

So war er, inzwischen Amerikas renommiertester Regisseur, in der Folgezeit geywungen, viele Kompromisse zu machen. 1919 gründete er gemeinsam mit Charly Chaplin, Douglas Fairbanks und Mary Pickford die "United Artists" und hatte erstmals wieder größeren Erfolg mit "Way Down East" (1920), doch finanzielle Schwierigkeiten zwangen ihn ab Mitte der 20er Jahre, als Studioregisseur für "Paramount" zu arbeiten.

Nachdem "The Struggle" (1931), sein zweiter Tonfilm, durchgefallen war, zog er sich endgültig aus dem Filmgeschäft zurück. Er starb am 23. Juli 1948 in Hollywood.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum