[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Albrecht von Haller (1708 bis 1777 nach Christus)


Eines der größten Universalgenies seiner Zeit.

Der am 16. Oktober 1708 geborene Berner war ein Wunderkind: Mit neun Jahren schrieb er ein griechisches Lexikon, als Zwölfjähriger eine chaldäische Grammatik, schon mit fünfzehn besuchte  er die Universität und promovierte mit neunzehn zum Doktor der Medizin.

Danach studierte er Mathematik und Botanik, schließlich ließ er sich in Bern als Arzt nieder. In dieser Zeit veröffentlichte er sein Lehrgedicht "Die Alpen", mit dem er zum Vorläufer für Schillers Gedankenlyrik wurde. 1736 berief ihn die Universität Göttingen zum Professor in gleich drei Fächern: Botanik, Chirurgie und Anatomie. Außerdem gründete er dort eine Geburtsklinik, einen botanischen Garten und eine Zeichenakademie.

In den Jahren 1745-53 redigierte er die "Göttinger Gelehrten Anzeigen", denen er europaweit ein hohes Ansehen verschaffte. Seine anatomischen Forschungen beeinflußten die Physiologie bis weit ins vorige Jahrhundert. 1749 wurde er geadelt. 1753 kehrte Haller aus gesundheitlichen Gründen nach Bern zurück, wurde Rathausamtmann, dann Direktor der staatlichen Salzwerke in Roche.

Danach führte er Aufsicht über Krankenhäuser, betrieb die Reorganisation des schweizerischen Schulwesens, Ärztefortbildung und Armenpflege. Trotz vieler Angebote verschiedener Höfe Europas verließ er seine Heimat nicht mehr. Er starb am 12. Dezember 1777 in Bern.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum