[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Kaspar Hauser (ca. 1812 bis 1833 nach Christus)


Sein Geheimnis wird wohl nie gelüftet werden.

Am Pfingstmontag, dem 26. Mai 1828, tauchte nachmittags zwischen vier und fünf auf dem Nürnberger Unschlittplatz ein etwa 16jähriger, verwahrloster, bäuerlich gekleideter Junge auf, der, offensichtlich geistig zurückgeblieben und kaum fähig zu sprechen, seinen Namen mit Kaspar Hauser angab.

Seit dieser Zeit wird über seine Herkunft gerätselt - über 2.000 wissenschaftliche Veröffentlichungen zu dem Thema gingen verschiedensten Theorien nach. Die populärste besagte, der Junge sei ein von der Gräfin Hochberg aus dynastischen Gründen beiseitegeschaffter badischer Erbprinz, während nüchterne Zeitgenossen und Autoren ihn für einen Betrüger hielten.

Weder für die eine noch die andere Version ließen sich stichhaltige Beweise erbringen, ebenso wenig wie für die Angabe Hausers, allein in einem unterirdischen Verlies aufgewachsen zu sein, obwohl sein offensichtlich verkümmerter Seelenzustand, der sich trotz liebevoller pädagogischer Bemühungen nicht besserte, derartiges wahrscheinlich macht und sein Name so zum Synonym für psychische Schäden durch fehlenden menschlichen Kontakt wurde.

Viele Prominente nahmen sich seiner an, allen voran der Rechtsgelehrte Anselm Feuerbach. 1831 wurde Hauser von Lord Stanhope adoptiert, der ihn bei dem Volksschullehrer J.G.  Meyer in Ansbach unterbrachte. Für das dortige Gericht machte er einfache Schreibarbeiten.

Am 14. Dezember 1833 kam Hauser mit einer tödlichen Stichwunde in der Brust nach Hause, an der er drei Tage später starb. Bis heute sind die Umstände nicht geklärt - wahrscheinlich wurde er das Opfer eines Attentats, obwohl es auch Stimmen gibt, die Selbstmord vermuten.

Hauptseiten


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum