[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Heinrich von Meißen (ca. 1250 bis 1318 nach Christus)


"Frauenlob" war einer der wichtigsten Dichter des Spätmittelalters.

Der um 1250 in Meißen geborene Heinrich war bürgerlicher Herkunft und bereiste als fahrender Lied- und Spruchdichter die Fürstenhöfe. 1278 hielt er sich am Hof Rudolfs von Habsburg auf und war im selben Jahr Zeuge der Schlacht auf dem Marchfeld.

Auch Aufenthalte bei Wenzel II. von Böhmen und Waldemar von Brandenburg sind nachgewiesen. Heinrich von Meißen knüpfte an die staufische Klassik an, die er mit Bilderreichtum und einem manierierten Stil zu übertreffen suchte. In seinen Sprüchen gestaltete er weltliche und geistliche Themen und führte in der Vermischung von Lied und Spruch zum Meistersang hin, stand jedoch als Hofdichter dieser Kunstauffassung fern, obwohl die Meistersinger ihn als ihr Vorbild und als Begründer ihrer Kunst ansahen.

Durch einen Verswettkampf mit dem Fahrenden Bartel regenbogen, in dem es um die Bezeichnungen vrouwe (Frau) oder wîp (Weib) ging, erhielt er seinen Beinamen "Frauenlob". Höhepunkt seines Schaffens sind die drei überlieferten, strophisch durchkomponierten Leiche: marienleich, Kreuzleich, Minneleich.

Seit 1312 lebte er in Mainz, wo er am 29. November 1318 an einer Vergiftung starb.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum