[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Theodor Heuss (1884 bis 1963 nach Christus)


Politik mit menschlichem Antlitz.

Von der Bevölkerung wegen seines unpathetischen Humors beliebt, warb er bei zahlreichen Staatsempfängen und Auslandsbesuchen als Bundespräsident (1949-59) erfolgreich um Vertrauen für die noch junge Republik: Theodor Heuss, geboren am 31. Januar 1884 im württembergischen Brackenheim, studierte zunächst Kunstgeschichte und Volkswirtschaft, wurde dann Journalist und arbeitete seit 1905 in Berlin als Redakteur bei der von Friedrich Naumann gegründeten Zeitschrift "Die Hilfe".

Sieben Jahre später zog er nach Heilbronn und leitete dort bis 1918 als Chefredakteur die "Neckarzeitung". Schon 1903 war Heuss der Freisinnigen Vereinigung (ab 1910 Fortschrittliche Volkspartei) beigetreten, der auch Naumann angehörte, und der große Liberale sollte das politische Denken des jungen Schwaben entscheidend prägen.

1920-30 Dozent an der Berliner Hochschule für Politik, gehörte Heuss in den Jahren 1924-28 und 1930-33 dem Reichstag an. Obwohl er als Abgeordneter für die württembergischen Demokraten am 23. März 1933, wenngleich unter Fraktionszwang, dem Ermächtigungsgesetz zustimmte, konnten ihm die Nationalsozialisten seine scharfen Angriffe auf Hitler ein Jahr zuvor nicht verzeihen und stellten ihn während ihrer Herrschaft kalt.

Nach dem Zusammenbruch Deutschlands amtierte Heuss 1945/46 zunächst als Kultusminister in Württemberg-Baden, bevor er, der Mitbegründer der FDP, auch den Vorsitz seiner Fraktion im Parlamentarischen Rat übernahm und entscheidend  an der Ausarbeitung des Grundgesetzes mitwirkte. Am 12. September 1949 wählte ihn dann die Bundesversammlung zum ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland.

Theodor Heuss, der sich auch als Autor einen Namen gemacht hat und 1959 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet wurde, starb am 12. Dezember 1963 in Stuttgart.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum