[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Martin Luther King (1928 bis 1968 nach Christus)


Er predigte zivilen Ungehorsam, um die Rechte der Schwarzen durchzusetzen.

Der farbige Seelsorger und Prediger, am 15. Januar 1928 in Atlanta, Georgia, geboren, übernahm 1955 nach seiner Promotion eine Baptistengemeinde in Montgomery, Alabama. Seine Predigten für die Bürgerrechte der 20 Millionen schwarzen Amerikaner machten ihn bald bekannt.

King gründete neben der NAACP (National Association for the Advancement of Coloured People) noch die Vereinigung zur friedlichen Rassenintegration und wurde Präsident der SCLC (Southern Christian Leadership Conference), die als Dachorganisation von über 80 Bürgerrechtsvereinigungen für einen gewaltfreien Widerstand nach dem Vorbild Gandhis gegen Diskriminierung und Rassenhetze eintrat.

Die Aufhebung der Rassenschranken in den öffentlichen Verkehrsmitteln von Montgomery (1956) war der erste Erfolg der von King eingeleiteten gewaltlosen Ungehorsamkeitskampagne gegen die Segrationsgesetze des Südens. Mehrfache Inhaftierungen, auch anlässlich der Unruhen in Birmingham, Alabama (1963), konnten King nicht von seinem Ziel abbringen.

Der friedliche "Marsch auf Washington" im Herbst 1963 wurde für ihn zu einem Triumphzug, allerdings brachte ihn die militante Bewegung der "Black Power" unter Malcolm X, deren neu entdeckter Rassenstolz sich voller Ungeduld in Gewalt entlud, zunehmend Schwierigkeiten.

1964 wurde King der Friedensnobelpreis zuerkannt. Nach Kings Ermordung am 4. April 1968 in Memphis, Tennessee, erschütterte eine Welle der Gewalt über 125 Städte der USA. King schrieb mehrere Bücher, darunter "Die Kraft zum Lieben" (1963) und "Aufruf zum zivilen Ungehorsam" (1968), die Zeugnis guten Willens geben und Recht ohne Rache fordern.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum