[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Gotthold Ephraim Lessing 

(1729 bis 1781 nach Christus)


"Es eifre jeder seiner unbestochenen, / Von Vorurteilen freien Liebe nach !" (Nathan)

Toleranz und Wahrheitssuche stehen über Werk und Leben des deutschen Dichters, Philosophen und Kritikers Gotthold Ephraim Lessing, der als zweiter von zehn Söhnen eines Pfarrers in Kamenz bei Dresden am 22. Januar 1729 das Licht der Welt erblickte.

Er studierte Theologie und Medizin, wie von daheim gewünscht, beschäftigte sich aber vor allem  mit Literatur und begann, selbst Stücke zu verfassen. Nach ersten Erfolgen ließ sich Lessing 1748 als freier Autor in Berlin nieder und machte sich als unbestechlicher Kritiker ("Briefe, die neueste Literatur betreffend", 1759-1765) einen Namen.

1760 nach Breslau gezogen, wo er Gouvernementsekretär des Generals von Tauentzien war, schrieb er das bis heute unverbrauchte große Lustspiel "Minna von Barnhelm" (1763, veröffentlicht 1767), das ihm den Durchbruch als Dramatiker brachte.

zunächst wandte sich Lessing 1765  wieder nach Berlin und ging 1767 ans Nationaltheater in Hamburg, wo der berufliche  erfolg ausblieb, aber die "Hamburgische Dramaturgie" entstand, eine Poetik des bürgerlichen Dramas. 1769 fand Lessing als Bibliothekar in Wolfenbüttel seine berufliche Heimat und ein kurzes Eheglück mit seiner langjährigen Freundin Eva König, die 1778 starb.

Es erschienen jetzt Stücke "Emilia Galotti" (1771) und vor allem "Nathan der Weise" (1779), das Drama der religiösen Toleranz. Die darin vertretene aufklärerische Humanität brachte den Dichter in Konflikt mit der Amtskirche in Gestalt des Pfarrers Goeze, gegen den er 1778 mit dem "Anti-Goeze" zu Felde zog.

Seine Geschichtsphilosophie fasste Lessing, der am 15. Februar 1781 in Braunschweig starb, in der Schrift "Die Erziehung des Menschengeschlechts" (1780) zusammen.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum