[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Eduard Mörike (


"Hat der Dichter im Geist ein köstliches Liedchen empfangen..."

Der schwäbische Dichter wurde am 8. September 1804 als Sohn eines Arztes in Ludwigsburg geboren. Jugendfreundschaften verbanden ihn unter anderem mit Friedrich Theodor Vischer und David Friedrich Strauß. Da er Pfarrer werden wollte, besuchte er ab 1818 das theologische Seminar in Urach und 1822-26 das Tübinger Stift.

Hier verliebte er sich in Klara Meyer, die er in seinen Werken als "Peregrina"  verewigte. In seiner Vikariatszeit (1826-34), die er in verschiedenen kleinen württembergischen Orten verbrachte, fällt die Verlobung mit Marie Luise Rau, die nach vier Jahren wieder gelöst wurde. Seine Versuche, einen anderen Beruf zu ergreifen scheiterten.

Danach war er Pfarrer, zunächst in Cleversulzbach (1834-43), dann im Mergentheim. 1851 heiratete er Margarethe von Speth und ging mit ihr nach Stuttgart, wo er am 4. Juni 1875 starb. Das Werk Mörikes, der zum Freundeskreis der schwäbischen Romantiker um Uhland und Kerner gehörte, steht an der Nahtstelle zwischen romantik und Realismus.

Als Lyriker verband er das Formbewußtsein der Klassiker, vor allem Goethes, mit der Schlichtheit der in der Romantik beliebten Volkslieder und fand so zu einem ganz eigenen Ausdruck. Herausragende Prosawerke sind der Roman "Maler Nolten" (1832) und die Novelle "Mozart auf der Reise nach Prag" (1838).

Die Vermischung romantische Zartheit und Melancholie mit schwäbisch-hintergründigem Humor und verträumter Heiterkeit kommt jedoch vor allem in seinen Märchen zum Ausdruck, besonders im "Stuttgarter Hutzemännlein" (1835), in das die "Historie von der schönen Lau", sein schönstes Kunstmärchen, eingefügt ist.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum