[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Claudio Monteverdi (1567 bis 1643 nach Christus)


Der erste große Opernkomponist.

Der Reformator der venezianischen Kirchenmusik wurde am 25. Mai 1567 in Cremona getauft und veröffentlichte bereits als 15jähriger seine ersten Kompositionen. Seit 1590 war er Sänger und Violaspieler der Hofkapelle von Mantua,  deren Leitung er 1601 übernahm.

1607 wurde seine erste Oper "Orfeo" uraufgeführt, 1608 entstand "Arianna", von der nur das berühmte "Lamento" erhalten ist. Sein ausdrucksvoller, gestisch starker Stil, die lyrisch-dramatischen Gesänge und die Aufwertung des Orchester verhalfen dem barocken Musikdrama zum Durchbruch.

1613 ging er als Kapellmeister nach San Marco in Venedig, wurde dort 1632 Priester und wandte sich mehr der geistlichen Musik zu, der er wichtige Impulse gab. Er schrieb aber auch noch 14 weitere Opern ("Il ritorno d`Ulisse in patria", 1640; "L`incoronazione di Poppea", 1642). Monteverdi starb am 29. November 1643 in Venedig.

Sein Frühwerk ist durch vollendete Verwendung der polyphonen A-capella-Technik   gekennzeichnet, doch schon bald nahm er die neuen Prinzipien der Florentiner Camerata auf. Durch eine gesteigerte Affektdarstellung schuf Monteverdi einen neuen Stil, der die europäische Musik bis ins 18. Jahrhundert stark beeinflußte.

Seine Entwicklung wird in den einzelnen Madrigalbüchern deutlich erkennbar. Auch seine Kirchenmusik zeichnet sich durch einen Reichtum der kompositorischen Mittel aus. Innovationen in Melodik,  Harmonik, Chor und Instrumentrierung sowie die Verwendung des "stile rezitativo" gelten als Meilensteine in der Musikgeschichte

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum