[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Emil Nolde (1867 bis 1956 nach Christus)


Bedeutender Vertreter des deutschen Expressionismus.

Der am 7. August 1867 in Nolde geborene Maler und Graphiker Emil Hansen nannte sich 1902 nach seinem Geburtsort. Er begann mit naturidylischen Bildern im Stil der Dachauer Schule und tonigen Interieurs, machte aber bald Bekanntschaft mit der Malerei der französischen Impressionisten, van Gogh, Gauguin, Munch, und entwickelte daraufhin eine heftige, leuchtende Farbmalerei mit stürmischem Pinselduktus.

1906 wurde er für kurze Zeit Mitglied der Dresdener Künstlergemeinschaft "Brücke", die mit aufregend neuen, expressionistischen Bildern hervorgetreten war. In diesem Zusammenhang machte Nolde auch Erfahrungen mit der Kunst der primitiven Kulturen, deren Ursprünglichkeit und intensive Ausdrucksqualitäten seinen eigenen Kunstabsichten entgegenkamen. 1913/14 nahm er an einer Expedition in die Südsee teil.

Nolde war ein Bauernsohn und Einzelgänger, deshalb zog es ihn immer wieder von Berlin in seine Schleswiger Heimat zurück. Dort entstanden fast rauschhafte Landschafts-, Meer- und Wolkenbilder voll glühender, aber auch schwermütiger Farbigkeit. Daneben schuf Nolde Gemälde mit christlich-religiöser Thematik, deren oft schrille, dissonante Farbgebung Vision und Überwirklichkeit ausdrücken.

Wie die "Brücke"-Künstler wurde er unter den Nationalsozialisten als "entartet" diffamiert, seine Bilder wurden aus deutschen Museen entfernt. 1941 erhielt er Malverbot. Den in diesen Jahren heimlich gemalten Aquarellen gab er den Namen "ungemalte Bilder".

Nolde starb am 13. April 1956 auf seinem Hof Seebüll in Nordfriesland.

nolde.jpg (52546 Byte)

Emil Nolde

"Maria Aegyptiaca", 1912

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum