[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Ernest Rutherford, Lord of Nelson

(1871 bis 1937 nach Christus)


Er gilt als Begründer der modernen Kernphysik.

Der englische Chemiker und Physiker, als Sohn eines schottischen Auswanderers am 30. August 1871 in Nelson, Neuseeland, geboren, konnte mit einem Stipendium seine Studien in England fortsetzen. Dort beschäftigte er sich unter dem Einfluß von Joseph John Thomas mit der Erscheinung der Radioaktivität.

Am Cavendish-Laboratorium, dessen späterer Direktor er wurde, wies Rutherford zwei verschiedene Strahlungsarten nach, die Alpha- und die Betastrahlung, die vom Uran emittiert werden. 1898 wurde er Professor an der McGill University im kanadischen Montreal. Hier befaßte er sich mit der Emission radioaktiver Gase.

1900-03 arbeitete Rutherford gemeinsam mit Frederick Soddy an der Aufstellung einer Theorie von der radioaktiven Umwandlung der Elemente, und schon 1907 vermutete er einen Zusammenhang zwischen Reichweite und Lebensdauer radioaktiver Stoffe. 1909 gelang es ihm, die Alphateilchen als doppelt positiv geladenes Helium zu identifizieren, und anhand der Versuchsergebnisse über ihre Streuung stellte er das Rutherfordsche Atommodell auf, nach dem ein Atom aus einem positiven Atomkern und ihn umkreisenden Elektronen besteht.

Nach seinem Wechsel als Professor nach Manchester und Cambridge gelang es ihm durch das Beschießen von Stickstoff mit Aphateilchen die erste künstliche Atomkernreaktion. Rutherford, der für seine Forschungen 1908 mit dem Nobelpreis ausgezeichnet wurde, starb am 19.Oktober 1937 in Cambridge.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum