[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Giuseppe Verdi (1813 bis 1901 nach Christus)


Der größte Opernkomponist Italiens.

Am 10. Oktober 1813 in Le Roncole bei Parma in ärmlichen Verhältnissen geboren, kam Verdi durch Gönner zu einer guten Schulausbildung und zu einem Musikstudium in Mailand, wo er am Konservatorium abgelehnt wurde. Seine erste Oper "Oberto" wurde 1839 an der Scala aufgeführt, doch erst mit "Nabucco" (1842) kam es zum Durchbruch. Politisch engagiert, stellte er sein Schaffen auch in den Dienst des Risorgimento.

So entstand die Oper "la Battaglia di Legnano", die 1849 in Rom kurz vor Garibaldis Einmarsch gespielt wurde. Verdi wählte nun anspruchsvollere Stoffe, und so kamen unter anderem "Macbeth" (1847), "Luisa Miller" (1849), "Rigoletto" (1851), "Il Trovatore" und "La Traviata" (beide 1853) heraus. Der mitreißende Schwung, die zündende Melodik dieser Werke machten ihn populär in der ganzen Welt.

Nach "I Vespri Siciliani" (1855), "Un Ballo in maschera" (1859), "La Forza del destino" (1862) und "Don Carlos" (1867) kam mit "Aida", der Festoper zur Eröffnung des Suezkanals, 1871 in Kairo seine glanzvollste Schöpfung zur Aufführung. Das Streichquartett in E-Moll, 1873 entstanden, belegt seine hervorragende Begabung auch in der Instrumentalmusik, und die "Missa di Requiem" (1874) zeigt ihn von der tiefgründigen sowie schmerzerfüllt- leidenschaftlichen Seite.

Die späten Gipfelpunkte im Schaffen des am 21. Januar 1901 in Mailand verstorbenen Meisters sind die Opern "Otello" (1887) und "Falstaff" (1893).

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum