[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Andy Warhol (1927 bis 1987 nach Christus)


Der führende Vertreter der Popart.

Am 6. August 1927 wurde Warhol als Sohn tschechischer Einwanderer mit Namen Warhola im amerikanischen Pittsburgh, Pennsylvania, geboren. 1945-49 studierte er am Carnegie Institute of Technology seiner Heimatstadt und ging dann nach New York, wo er als Werbegraphiker unter anderem für die Schuhindustrie arbeitete.

Auch später blieb er als Künstler den trivialen Objekten des Massenkonsums und der Massenpresse treu. Suppendosen und Coca-Cola-Flaschen, Waschmittelkartons und Pressebilder, Abbilder der "Superstars" von John F. und Jacqueline Kennedy über Marilyn Monroe bis zu Elvis Presley und Mickey Mouse waren die wichtigsten Sujets seiner Bilder.

Zunächst malte Warhol noch mit der Hand, mehr und mehr bediente er sich jedoch der Siebdrucktechnik mit ihren Vervielfältigungsmöglichkeiten, getreu seiner Devise, daß jeder Mensch ein Künstler ist. Seit 1962 bestand seine Factory, die Wohn- und Werkstatt seiner Freunde und Mitarbeiter, die schließlich die Werke nach seinen Angaben fertigten. Später machte Warhol gegen hohe Honorare Portraits zahlungskräftiger Kunden. Hauptmerkmale seiner Kunst sind die Serialisierung und Trivialisierung der Motive, Ausdruck des "American way of life". Seit 1963 entstanden in der Factory Filme, bei denen Warhol die stehende Kamera als unbestechliches, unsentimentales Medium einsetzte ("Blue Movie", "Empire State Building", "Trash").

Warhol starb am 22. Februar 1987 bei einer Operation.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum