[an error occurred while processing this directive]


Es schadet Ihnen nicht, unsere Sponsoren zu besuchen, doch uns nutzt es...

ICA-D Produkte / Services :|: Chronik offline (CD-ROM / DirectDownload) :|: als Startseite :|: zu den :|: empfehlen
*NEU* bei InfoBitte.de :|: Universal-Lexikon :|: WeltKunstGeschichte :|: Geteiltes Deutschland :|: Zweiter Weltkrieg *NEU*

Navigation

WeltChronik
Deutsche Chronik
KulturChronik
Biografien
Bilddatenbank
Kalenderblatt
Epochen
Lexika @ InfoBitte.de
Produkte

Suchfunktionen
Chronik-Jahr direkt

Nur Zahl eingeben
Bereich: '0'-'2001'
PARTNER
Ahnenforschung

Quellen für die Schule

FREE 4 WebMasters

Wir haben eine ganze Palette kostenloser Angebote von uns
für WebMaster und HomePage Besitzer aufbereitet

Holen Sie sich hier ab

was Sie gerne einsetzen würden
Suchfunktionen, Kalenderblatt, uam
für Ihre WebSite



Biografien A-Z

Gastbeitrag von Cethegus
(inhaltlich nicht von weltchronik.de verantwortet)
Navigation: weltchronik.de » Hauptseite

Carl Zuckmayer (1896 bis 1977 nach Christus)


Zu Lebzeiten der erfolgreichste Dramatiker deutscher Sprache.

"Zuck", wie ihn seine Freunde und Verehrer nannten, wurde am 27. Dezember 1896 in Nackenheim am Rhein geboren. Als Offizier kehrte er aus dem I. Weltkrieg zurück und versuchte sich neben seinen Studien - eher erfolglos - als expressionistischer Dichter. 1920 wechselte er endgültig zum Theater und arbeitete zeitweilig zusammen mit Bertold Brecht als Dramaturg bei Max Reinhardt. Der Durchbruch als Dramatiker gelang ihm mit volkstümlichen Bühnenstücken wie "Der fröhliche Weinberg". Sein Talent zeigte sich in realistischen Milieuschilderungen mit oft derber Komik und plastischer Menschengestaltung.

Seine mehrfach  verfilmte Komödie "Der Hauptmann von Köpenick" (1931) war eine zündene Satire auf deutsches Obrigkeitsdenken und preußischen Militarismus. Wegen seines öffentlichen Auftretens gegen Joseph Goebbels erhielt Zuckmayer von den Nazis Aufführungsverbot. 1933 emigrierte er mit seiner Frau zunächst nach Salzburg und ging 1938 in die USA, wo er als Schriftsteller, Drehbuchautor und Farmer lebte.

Sein 1947 in Zürich uraufgeführtes Stück "Des Teufels General" befaßte sich mit dem Problem des Widerstands im Dritten Reich. Es wurde zu einem Welterfolg. Obwohl hochgeehrt, wollte sich Zuckmayer nach Kriegsende nicht mehr dauerhaft in Deutschland niederlassen. 1958 siedelte er endgültig in die Schweiz über und schrieb dort seine Autobiographie "Als wär´s ein Stück von mir". Sie wurde zu seinem größten Prosaerfolg. Er starb am 18. August 1977 in Visp.

Hauptseite


Hier gibt es die Geburtstags-Biografien-Übersicht




Produkte
2000 Jahre
Chronik CD-ROM


Kalenderblatt in
Schmuckblatt
Ausführung


Geburtstags-Bios

Suchen/Google-Ads
Kalenderblatt
druckfertig
( DirectDownloads )
Kalenderblätter
druckfertig aufbereitet für Schmuckblätter
zum Selbstdrucken

im Word DOC6/RTF Format, je Euro 5
über Click&Buy
JAN | FEB | MÄRZ
APRIL | MAI | JUNI
JULI | AUG | SEPT
OKT | NOV | DEZ

Das Geschenk für jeden Anlass, nicht nur bei 'runden' Jubiläen
Andere Einzeltage
oder Zahlungsarten

bitte HIER bestellen


© 2000 ff by ICA-D, D-76751 Jockgrim, Germany
Verantwortlich im Sinne des Presse- und Multimedia-Rechts: Dipl.-Ing. Rainer Detering, Waidweg 18, 76189 Karlsruhe


| Immer | Unsere | Diese WeltChronik weiterempfehlen
KALENDERBLATT von HEUTE | SUCH-Funktionen ALLE und nach BEREICHEN
Welt-Chronik | Kunst-, Kultur-, Technik-Geschichte | Deutsche Chronik | 2000 Biografien | Bild-Datenbank |
Gesetzestexte | SkateGuide | Online Jigsaw Puzzles | NEU GeschenkTip NEU | Produkte, Services, Impressum